Barmbeker Nephrologen Gespräche

Die Barmbeker Nephrologen Gespräche

sind nur möglich dank der Unterstützung unser Sponsoren. Trotz der geänderten Rahmenbedingungen durch die Kontaktbeschränkungen 2020 und 2021 und den damit verbundenen Wechsel auf ein reines Online - Format erhalten wir dankenswerterweise eine anhaltende finanzielle Unterstützung. Art und Höhe des Sponsorings möchten wir Ihnen hier offenlegen.

Die Mitgliedsunternehmen der „Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“ (FSA) haben zur Schaffung von mehr Transparenz den FSA-Kodex enger gefasst. Zukünftig sind Kongressveranstalter verpflichtet, potenzielle Teilnehmer von Kongressen bereits im Vorfeld der Veranstaltung über Umfang und Bedingungen der Unterstützung der Arzneimittelindustrie zu informieren:

Alexion Pharma Germany GmbH 2.400,– €

AMGEN GmbH 2.400,– €

AstraZeneca GmbH 2.400,– €

Bayer AG 2.400,– €

B. Braun Melsungen AG 2.400,– €

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG 2.400,– €

Chiesi GmbH 2.400,– €

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA 2.400,– €

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG 2.400,– €

Hexal AG 2.400,– €

Novartis Pharma GmbH 2.400,– €

Otsuka Pharmaceutical Europe Ltd. 2.400,– €

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH 2.400,– €

Tauro-Implant GmbH 2.400,– €

Vifor Pharma Deutschland GmbH 2.400,– €

Unterstützt durch: