Barmbeker Nephrologie Gespräche

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Portraitfoto Hon. Prof. Dr. Tobias N. Meyer Herzlich willkommen zu den Barmbeker Nephrologie Gesprächen 2024. Es sind wieder 10 hochklassige Nachmittage geplant, mit jeweils zwei Referenten.

Das dritte Barmbeker Nephrologie Gespräch findet live in Hamburg-Barmbek oder online über Microsoft Teams am Donnerstag, den 14. März 2024 ab 16:00 Uhr statt. Sie sind herzlich nach Barmbek eingeladen oder in die Hybrid-Übertragung.

Es geht um Training an der Dialyse und Demerskatheteranlage durch Nephrologen.

Der erste Vortrag wird von Fr. Dr. Kirsten Anding-Rost gehalten, der ärztlichen Leiterin des KfH Nierenzentrum Bischofswerda. Dort wurde ein ganz tolles Projekt verwirklicht. Praktisch alle Dialysepatienten des Zentrums nehmen an einem intradialytischen Trainingsprogamm teil. Die Studie DiaTT (Dialyse Trainings-Therapie) wurde vom Innovationsfond unterstützt und im BMJ publiziert. Die Patienten profitierten sehr von dem regelmäßigen Training. Eine Umsetzung in allen Dialysezentren wäre zu empfehlen. Fr. Dr. Anding-Rost erklärt uns das Vorgehen.

Der Zweite Vortrag wird von Dr. med. Martin Kächele gehalten. Er ist Oberarzt in der Klinik für Innere Medizin I – Sektion Nephrologie am Universitätsklinikum Ulm. Dort werden mittlerweile viele Demerskatheter sonographisch gestützt durch ihn und sein nephrologisches Team gelegt. Auch unser Team in Barmbek hat nach seiner Methode begonnen, Demerskatheter selbst anzulegen. Dadurch kann die Shuntchirurgie entlastet werden und Nephrolog:innen werden wieder aktiv an der Dialysezugangschirurgie beteiligt.

Wir würden uns wie immer sehr freuen, diese Themen bei dieser 181. Veranstaltung mit Ihnen diskutieren zu dürfen.

Hier geht es zur Fortbildung!

Mit herzlichen Grüßen Ihr

Unterschrift Prof. Meyer

Hon.-Prof. Dr. med. Tobias N. Meyer

Unterstützt durch: